Innenausbau

An Außen- und Innenwänden angebracht, hat der Putz oder auch Verputz, den Zweck, Unebenheiten auszugleichen und somit den Untergrund für weitere arbeiten, wie z.B. tapezieren, fliesen oder streichen darzustellen. Weiters sorgt dieser für eine angenehme Wohn-Atmosphäre indem er mithilft die Raumluftfeuchtigkeit zu regulieren.

Je nach verwendetem Material, nach Ort der Produktion, nach Oberflächenbehandlung oder nach Funktion werden verschiedene Putzsorten unterschieden. Heutzutage feiert der Kalkputz beim privaten Hausbau wieder sein Revival. Dieser eignet sich beim biologischen Bauen insbesondere in Feuchträumen wie Badezimmer, Küche, Waschküche, Keller, Garage aber auch im Treppenhaus.

Tipp:

Ob man selbst Hand anlegt oder eine Firma damit beauftragt ist jedem selbst überlassen. Wichtig für beide ist nur, dass man das verwendete Werkzeug nach Beenden der Arbeit sofort gründlich reinigt, da alter und abgebundener Mörtel sich nicht mehr entfernen lässt!

Der Estrich stellt einen Teil der Fußbodenkonstruktion dar oder kann auch als Gehbelag verwendet werden. Alle Arbeiten die unterhalb des Estrichs situiert sind, müssen vorher abgeschlossen sein. Zu diesen zählen alle Elektroverrohrungen, Sanitär- und Heizungsverrohrungen, Fußbodenheizungen, etc.

Auch hier kann wieder zwischen mehreren Arten unterschieden werden: nach verwendetem Material und deren Nutzung bzw. nach Anschluss zum Untergrund. Im privaten Hausbau häufig verwendet wird der Zementestrich. Stetig weiterentwickelt wird heutzutage immer mehr ein Zement-Fließestrich eingesetzt, der sich selbst nivelliert. Nichts desto trotz muss bei der Verarbeitung auf folgendes geachtet werden:

  • Die Verarbeitung sollte nur bei einer Temperatur über +5°C erfolgen
  • Der Zementestrich sollte eine Dicke von mindestens 5 cm aufweisen (Heizestrich 7 cm)
  • Die Nachbehandlung (Schutz vor Wärme, Zugluft und Schlagregen) durch den Hersteller sollte mindestens 7 Tage dauern.

s Bauspar-Darlehen

Finanzieren Sie Ihren Innenausbau mit dem Ich-Du-Er-Sie-Es-Darlehen!

Die Tapete liegt voll im Trend und setzt Akzente auf ausgesuchten Wänden – wie ein Bild.

Die Wand im Raum mit einer dekorativen Tapete ersetzt das Bild. Wird sie bewusst eingesetzt, ergibt das eine neue Raffinesse. Ob Barock- und Rokokosujets, klassische Stilmuster oder moderne ornamentale Motive – der Kreativität bei der Wandgestaltung ist keine Grenzen gesetzt.

Höchste Raffinesse bietet die Auswahl der Materialien: Lack, Glimmer und ein absolutes Novum sind Dekorelemente wie Glasperlen und Tropfen, die den Tapeten eine aufregend zarte Optik verleihen.

Die Inhalte wurden zur Verfügung gestellt von Besko Interieur.

Farben sind Nahrung für Körper, Geist und Seele. Während Rot das Abwehrsystem aktiviert, haben Blau und Türkis eine beruhigende Wirkung, Orange verstärkt das Kommunikationsklima und Gelb hält wach. Möchte man Farben bei der Wohnraumgestaltung einsetzen, kann man sich auf einfache Weise das Jahreszeitenprinzip zu Nutze machen. Frische Akzente, verwaschene Töne, reife Früchte oder intensive Kontraste - Frühling, Sommer, Herbst und Winter sind von ganz bestimmten Farb- und Stimmungsbildern geprägt.

Dabei ist jede der Jahreszeiten eindeutig durch warme oder kalte Farbtöne bestimmt. Aber auch die Kombination von zwei Jahreszeiten bedeutet keinen Stilbruch - und ist bei mehreren Bewohnern mit unterschiedlichen farblichen Vorlieben auch oft unumgänglich - solange man innerhalb der warmen (Frühling & Herbst) oder der kalten (Sommer & Winter) Farbpalette bleibt.

Frühling
In Frühlingswohnungen herrscht eine heitere beschwingte Farbstimmung. Die Basisfarbe, ein sonniges Gelb, spiegelt sich in der gesamten Wohnatmosphäre wider. Ideale Wandfarben sind ein gelbliches Beige, Eierschale, Lindgrün oder Apricot.

Sommer
Kühle Eleganz, südliches Flair und dezente Verwaschenheit kennzeichnen Sommerwohnungen. Milchweiß, ein kühles Altrosé und helles Mint lassen die Räume hell und weit erscheinen. Als Farbakzente bieten sich die rötlichen Töne, wie Himbeer oder Bordeaux, ganz hervorragend an.

Herbst
Herbsträume vermitteln immer eine besonders gemütliche und geborgene Stimmung mit ihren kräftigen, leuchtenden Farben. Gedeckte Rotnuancen, Tannengrün oder Petrolblau prägen das Farbbild, wobei auch üppige Dekors und exotische Akzente in Herbstwohnungen Platz finden sollten.

Winter
Winterwohnungen bestechen durch starke Kontraste. Kräftige Farben werden kombiniert oder Schwarz und Weiß effektvoll gegeneinander gesetzt. Klarheit ist ein weiteres Charakteristikum für Räume in dieser Jahreszeit - ob bei den Farben selbst, dem Design oder der Linie von Möbeln und Einrichtungsgegenständen.

 FrühlingSommerHerbstWinter
RotTomatenrot
Himbeerrot
Koralle
Rot der Mohnblumen
Himbeerrot
Bordeaux
Rot von Kirsch
Hummerrot
Ziegelrot
Zinnoberrot
Geranienrot
Blaurot
Kräftiges Bordeaux
Scharlachrot
Weinrot
BlauKrokusblau
Kornblumenblau
Helles wasserblau
Aquamarin
Türkis
Jeansblau
Graublau
Pflaumenblau
Taubenblau
Himmelblau
Kräftiges PetrolMarineblau
Tintenblau
Enzianblau
Eisblau
GrünApfelgrün
Lindgrün
Grasgrün
Mint
Bläuliches Pastellgrün
Helles Türkis
Blaugrün
Schilf- oder Seegrün
Moosgrün
Erbsengrün
Flaschengrün
Taunnengrün
Olive und Khaki
Smaragdgrün
Eisgrün
Jadegrün
GelbSonnengelb
Maisgelb
Goldgelb
Narzissengelb
Hellgelb
Zitronengelb
Mais
Senfgelb
Sonnenblumengelb
Zitronengelb
Sehr helles Eisgelb
OrangeHelle Orangetöne
Apricot
Keine OrangetöneOrange in sämtlichen TonvariantenKeine Orangetöne
Braun
Beige
Camel
Hell- bis Mittelbraun
Sandige Brauntöne
Graubraun
Schwarzbraun
Schokoladebraun
Bronze
Mahagoni
Rosttöne
Cremebeige
Champagner
Schwarzbraun
WeißEierschaleWollweiß & KalkweißCremeweißReinweiß

 

Mit Texturen von Stein, Schiefer, Textil und Leder machen sie völlig neue Rauminszenierungen möglich – Holzfliesen sind der ideale Bodenbelag für die moderne Küche. Die wohlig warme Ausstrahlung und der hohe Gehkomfort machen eine ganz neue Bodenkultur erlebbar.

Als größtes Möbelstück im Wohnbereich vereint der Parkettboden im Raum beste technische Eigenschaften mit attraktivem Design. Dutzende Holzarten und Farbschattierungen eröffnen in Verbindung mit unterschiedlichen Verlegetechniken grenzenlose Möglichkeiten, der individuellen Wohnkultur, dem persönlichen Geschmack und einer warmen Atmosphäre die ideale Grundlage zu geben.

Die perfekte Ergänzung zum edlen Parkettboden ist der Shag: Der Teppichboden für stilbewusste Trendsetter setzt Akzente für den gehobenen, ästhetischen Anspruch. Dieser bietet sich sowohl unter dem Esstisch als auch unter der Couch als angesagter Blickfang an. Erleben Sie den außergewöhnlich luxuriösen Komfort. Die neue Teppichboden-Generation ist mit speziellen Fasern ausgerüstet, die kleine Malheure wie Saftflecken nicht aufnehmen, sondern alle Flüssigkeiten abperlen lassen.

Frische Farben an den Wänden wie gelb, hellblau und türkis versprühen positive Stimmung und wirken energiefördernd. Für Behaglichkeit und Wärme im Badezimmer sorgt Design Vinyl. Dieser bietet mit der besonders authentischen Holz-, Stein- und Metall-Optik ein ansprechendes Aussehen. Auch das Begehgeräusch entspricht den Vorbildern aus der Natur, fußwarme Oberfläche inklusive. Die Beläge quellen weder auf noch brechen oder reißen sie. Ebenso bieten Holzfliesen wohlig warmen Gehkomfort und verwandeln Ihre Badezimmer in eine Wohlfühl-Oase.

Der ideale Boden für Ihr Arbeitszimmer ist modular und doch gesamtheitlich: Teppichfliesen erfüllen höchste Qualitätsansprüche und setzen die Anforderungen an moderne Raumkonzepte intelligent und zeitgemäß um.

Die Inhalte wurden zur Verfügung gestellt von Besko Interieur.

Wie der Name schon sagt, wird beim Trockenbau auf wasserhaltige Baustoffe verzichtet.
Die Trockenbauweise wird vor allem dort eingesetzt, wo geringes Gewicht und kurze Bauzeiten erforderlich sind. Trotzdem können mit dieser Methode und dem richtig gewählten Baustoff alle Anforderungen an Brand-, Feuchtigkeits-, Schall- und Wärmeschutz erfüllt werden.

Trockenbau-Wandsysteme sind die schnellste und einfachste Methode für den Heimwerker. Etwas mehr Geschick verlangen so genannte nicht-tragende Trennwände (Porenbetonsteine), welche bis 12 cm Dicke erhältlich sind und auf jedes Maß mittels einer Säge in Form gebracht werden können.