Förderungen

Auf Kursförderung.at, einem Service des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (mbuk), erhalten Sie durch das Ausfüllen eines Formulars passende Förderungsangebote.

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) bietet eine umfangreiche Datenbank mit Informationen zur Förderung von Aus- und Weiterbildung. Das Service hilft darüber hinaus mit Informationen von der Vergabe über die Finanzierung bis hin zur Abwicklung einzelner Bildungsförderungen weiter.

In der Österreichischen Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung (oead) finden Sie weltweite Stipendien, Forschungsförderungen, Preise und Praktikas für Studierende und Forschende.

Förderungen des Bundes, der Länder & Gemeinden, Kammern und Gewerkschaften

Die Arbeiterkammer (AK) stellt eine Liste mit Förderungen zur Verfügung, unterteilt in Förderungen des Bundes, der Länder und Gemeinden, Kammern und Gewerkschaften.

Das Arbeitsmarktservice (AMS) bietet zahlreiche Förderungen für Arbeitssuchende wie z.B. für die Deckung des Lebensunterhaltes, Kurs- und Kursnebenkosten, Kurzarbeit, Lehrausbildung etc.

Bildungsförderung in den Bundesländern

Tipp:

Erkundigen Sie sich, ob Ihre Fortbildungskosten wie Kursgebühren, Fahrtkosten etc. steuerlich absetzbar sind.

Mit der Bildungskarenz haben Sie als ArbeitnehmerIn die Möglichkeit, einer Aus- und Weiterbildung nachzugehen, ohne das Arbeitsverhältnis beenden zu müssen.

Was Sie über die Bildungskarenz wissen sollten:

  • schriftliche Vereinbarung zwischen ArbeitgeberIn und ArbeitnehmerIn
  • Arbeitsverhältnis von mindestens 12 Monaten
  • Weiterbildungsmaßnahmen von mindestens zwei bis maximal 12 Monate
  • Nachweis der Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme
  • Bildungskarenz gegen Entfall des Lohns, stattdessen Weiterbildungsgeld in Höhe des Arbeitslosengeldes
  • Bildungskarenz einmal in vier Jahren möglich

Info:

Eine Beschäftigung im Ausmaß der Geringfügigkeitsgrenze (2016: monatlich € 415,72) ist möglich.

Für Studierende gibt es einige staatliche Beihilfen und Förderungen, die Ihnen bei der Finanzierung Ihres Studiums weiterhelfen:

Studienbeihilfe
Die Studienbeihilfe ist eine finanzielle Unterstützung für all jene Studierende, wo die Eltern bzw. die Studierenden selbst, nicht für die mit dem Studium verbundenen Kosten aufkommen können.

Anspruch haben Studierende dann, wenn folgende beiden Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Soziale Förderungswürdigkeit
  • Günstiger Studienerfolg

Mehr Infos zu den Voraussetzungen für den Erhalt der Studienbeihilfe, die Höhe des Zuschusses und die Einreichung finden Sie auf stipendium.at

Info:

Sie beziehen Studienbeihilfe und gehen nebenbei einer beruflichen Tätigkeit nach? Bitte beachten Sie die Zuverdienstgrenze. Bei Nichteinhaltung wird die Studienbeihilfe rückgefordert.

Stipendien
Stipendien gehen größtenteils mit einem überdurchschnittlichen Studienerfolg einher und werden besonders gefördert. (Leistungsstipendium, Förderungsstipendium). Darüber hinaus bietet das Selbsterhalterstipendium Studierenden, die mindestens vier Jahre berufstätig waren, eine finanzielle Unterstützung.

Infos zur den Voraussetzungen für den Erhalt eines Stipendiums, den Fristen und der Höhe des Zuschusses erfahren Sie auf stipendium.at