Der schnellste Weg zur Förderung

Für Anträge, die rechtzeitig und mit allen Angaben und Beilagen bei der Zentrale der s Bausparkasse eingelangt sind, gilt folgendes:

1-2 Wochen nach der Einreichung des vollständigen Antrags erhalten Sie von der Bausparkasse ein Informationsschreiben mit der Auskunft über die voraussichtliche Höhe der Förderung. Ab jetzt kann auf eigenes Risiko mit der Bautätigkeit begonnen werden. Die rechtlich verbindliche Förderzusage ("Sanierungsscheck") durch die Kommunalkredit Public Consulting (KPC) folgt 6-8 Wochen nach dem Erhalt des Informationsschreibens.

Die Lieferung von Materialien und die Umsetzung der geförderten Maßnahmen muss zwischen dem Zeitpunkt der Antragstellung (vollständiges Einlangen bei einer der Zentralen der Bausparkassen) und dem 31.12.2017 erfolgen.

Bis spätestens 31.03.2018 muss die Endabrechnung inklusive aller geforderten Unterlagen bei der Kommunalkredit Public Consulting GmbH (Kontaktdaten siehe unten) einlangen. Rechnungen müssen auf den/die Förderungsnehmer/in ausgestellt sein. Bei der Sanierung eines Mehrgeschossigen Wohnbaus können die Rechnungen auch auf die Eigentümergemeinschaft bzw. den Eigentümer/Vermieter ausgestellt sein.

Kommunalkredit Public Consulting GmbH
Türkenstraße 9, 1092 Wien
E-Mail: service@kommunalkredit.at
Fax: 01/31631-99264

Erforderliche Unterlagen für die Endabrechnung:

  • Ausgefülltes und unterfertigtes Endabrechnungsblatt (liegt der Förderzusage bei)
  • Rechnungskopien (von befugten Unternehmen inkl. ausgewiesenen Montagekosten)

 

Wurden diese Unterlagen fristgerecht eingereicht, erfolgt eine Prüfung der umgesetzten Maßnahmen durch die KPC sowie eine schriftliche Verständigung über die verbindliche Höhe der Fördersumme. Der Betrag wird schließlich auf das von Ihnen angegebene Konto überwiesen.