Kaufvertrag

Beim Eigentumserwerb von Grundstück, Wohnung oder Haus zusammenhängenden ist es wegen der komplexen rechtlichen Fragen in der Regel sinnvoll, die Hilfe einer Notarin/eines Notars bzw. einer Rechtsanwältin/eines Rechtsanwaltes bei der Vertragsverfassung und Verbücherung des Eigentumsrechtes in Anspruch zu nehmen.

Die Angebotspalette von Grundstücken, Häusern und Wohnungen ist groß – häufig sind aber Angebote, die auf den ersten Blick sehr günstig erscheinen, nicht so vorteilhaft, wie man annimmt. Die Preise werden vom freien Markt bestimmt, Auskünfte über den Quadratmeterpreis erhalten Sie bei Immobilienmaklerinnen/Immobilienmaklern oder Sachverständigen, ein verbindlicher "Preis-Index" existiert nicht.

Tipp:

Bestehen Sie beim Kauf auf eine treuhändige Abwicklung. Diese sichert sowohl der Erwerberin/dem Erwerber als auch der Veräußererin/dem Veräußerer die Rechtsposition, die vereinbart wurde und ersparen Sie sich so weitschweifende Erhebungen über die Bonität der Vertragspart- nerinnen/der Vertragspartner.

Fragen Sie sich, warum die Besitzerin/der Besitzer das Grundstück/die Immobilie verkaufen will. Überprüfen Sie, ob der Wert des Kaufobjekts auch in Zukunft gegeben ist oder ob mit einem Wertverlust (z.B. wegen geplanter Industrie- oder Straßenbauprojekte) zu rechnen ist. Definieren Sie, ob Sie das Grundstück bzw. Haus oder Wohnung selbst nutzen wollen, oder ob Sie an eine Vermietung denken.

s Bauspar-Darlehen

Finanzieren Sie Ihr Grundstück oder Ihre Immobilie mit dem Ich-Du-Er-Sie-Es-Darlehen!