Online-Bausparen:
Welche Abschlussmöglichkeiten sind rechtlich zulässig?

Interne Information für Online-Partner

Möchte ein Kunde einen Bausparvertrag online abschließen, so wurden auf der Homepage der
s Bausparkasse und bei dem von Ihnen eingebundenen Online-Bausparformular verschiedene Abschlussmöglichkeiten geschaffen:

  1. Der Kunde kann sich den Bausparvertrag per PostIdent zustellen lassen, ihn händisch unterfertigen und retournieren – hier erfolgt die Legitimierung via Postboten.
  2. Weiteres hat der Kunde die Möglichkeit, den Vertrag auszudrucken, händisch zu unterfertigen, ihn in einem gesicherten System wieder hochzuladen und sich mittels
    eps-Überweisung zu legitimieren.
  3. Oder der Kunde unterfertigt den Bausparantrag mittels digitaler Signatur, wird hiermit legitimiert und lädt den Vertrag danach in einem gesicherten System wieder hoch.


 

! Eine Abschlussmöglichkeit mittels Unterschrift am iPad/U-Pad/Sign Pad ist rechtlich nicht zulässig,

 

da so eine Unterschrift  nicht als „schriftlich“ zu qualifizieren ist.

Der Bausparvertrag beinhaltet notwendigerweise eine Entbindung vom Bankgeheimnis, für die laut Bankwesengesetz unbedingt Schriftlichkeit erforderlich ist.

Eine Unterschrift am iPad/U-Pad/Sign Pad erfüllt somit NICHT die für die Entbindung vom Bankgeheimnis erforderliche "Schriftlichkeit".

 

Wir bitten Sie, diese Information bei Bedarf an Ihre Kunden weiterzugeben!