Bausparlexikon – P

Mit der Pauschalrate ( = Tilgungsrate), die monatlich zu bezahlen ist, werden Zinsen und Kapital getilgt.

Das Plus-Bausparen ist ein prämienbegünstigter Bausparvertrag mit variabler Verzinsung und einer Laufzeit von 6 Jahren.

Beim Plus-Bausparen profitieren Sie von:

  • 1,25 % Startzinssatz bei 6 jähriger Laufzeit, anschließend variable Verzinsung
  • 1,5 % heurige staatliche Prämie

 

Die Bausparprämie ist eine staatliche Prämie, durch die das Bausparen in Österreich gefördert wird. Die Höhe der Bausparprämie orientiert sich an den Einzahlungen des Kunden und dem variablen, im Einkommensteuergesetz festgelegten Prämienprozentsatz. Bedingung für die Prämiengutschrift ist der korrekt ausgefüllte Antrag auf Erstattung sowie ein Wohnsitz im Inland. Dieser Antrag wird beim Abschluss eines Bausparvertrags gestellt. Die Bausparprämie wird am 31.1. des Folgejahres dem Bausparkonto gutgeschrieben.

Die Einzahlungen auf einen Bausparvertrag werden jährlich vom Staat durch eine Bausparprämie gefördert. Die maximalen jährlichen geförderten Einzahlungen betragen seit 1.1.2009 pro Person 1.200 Euro.

Ein Bausparvertrag, der alle Bedingungen für den Erhalt der Bausparprämie erfüllt, wird ein prämienbegünstigter Bausparvertrag genannt.

Wird das angesparte Bausparguthaben vor dem Ablauf der gesetzlichen 6-jährigen Bindungsfrist abgehoben, wird die Bausparprämie für den abgehobenen Betrag rückgerechnet. Die Prämienrückrechnung findet nicht statt, wenn das Geld widmungsgemäß verwendet wird.

Der Prozentsatz der Bausparprämie orientiert sich an der Umlaufgewichteten Durchschnittsrendite für Bundesanleihen und wird jährlich im November vom Bundensminister für Finanzen für das folgende Jahr festgelegt und im Amtsblatt zur Wiener Zeitung kundgemacht. Die Bandbreite des Prämiensatzes liegt zwischen 1,5 % und 4 %.