Sicherheit

Wichtige Sicherheitshinweise

Wichtige Regeln für Ihre Sicherheit und die Gerätenutzung

  1. Öffnen Sie Ihr Internetbanking nur über geprüfte Seiten der s Bausparkasse.
  2. Schützen Sie Ihre Zugangsdaten vor Dritten.
  3. Halten Sie Ihre technischen Geräte mit Software-Updates sicher.
  4. Verwenden Sie für die maximale Sicherheit und -stabilität moderne und upgedatete Browser namhafter Anbieter. So können Sie die Funktionen und Services auch ordnungsgemäß nutzen.
  5. Beachten Sie Sicherheitshinweise.

Wie erkennen Sie korrekte E-Mails von der s Bausparkasse?

Die s Bausparkasse versendet E-Mails an Kundinnen und Kunden sowie an Personen, die einen Newsletter abonniert haben. So finden Sie heraus, ob ein E-Mail tatsächlich von der s Bausparkasse stammt:
 

Überprüfen Sie den Absender der E-Mail

Wir senden unser E-Mails immer mit den Absendern ...@sbausparkasse.at, ...@sparkasse.at oder…@mail.sparkasse.at

Betrüger könnten den E-Mail-Absender dennoch fälschen. Kommt Ihnen ein E-Mail oder ein Newsletter verdächtig vor oder wird Ihnen eine andere E-Mail-Adresse angezeigt, dann

  • antworten Sie nicht,
  • klicken Sie nicht auf Links
  • und öffnen Sie keine Anhänge

Bitte informieren Sie unser KundenServiceCenter unter info@sbausparkasse.at.

 

Überprüfen Sie die Zieladresse (URL) eines Links

Schauen Sie genau: Wie lautet die Zieladresse? Gibt es Tippfehler in der URL oder sind Buchstaben zu viel? Lautet die URL zum Beispiel https://www.sbausparkassse.at (falsch!) statt https://www.sbausparkasse.at?

Die Websites der s Bausparkasse rufen Sie mit einer verschlüsselten Verbindung auf. Diese wird im Browser mit dem Schloss-Symbol dargestellt. Geben Sie auf unverschlüsselten Websites keine Daten ein.
 

Wenn Sie verdächtige E-Mails oder Newsletter erhalten,

  • antworten Sie nicht
  • klicken Sie nicht auf Links
  • und öffnen Sie keine Anhänge

Bitte informieren Sie unser KundenServiceCenter unter info@sbausparkasse.at.

Wie erkennen Sie korrekte Telefonumfragen der
s Bausparkasse?

Wir beauftragen öfters Marktforschungsinstitute, um die Meinungen unserer KundInnen zu erfragen. Diese Institute treten immer unter ihrem eigenen Namen auf – im Auftrag der s Bausparkasse. Auch bei solchen Online-Umfragen werden Sie niemals nach geheimen Daten gefragt, etwa:

  • Zugangsdaten, Passwörter und Codes
  • Kreditkarten-Nummern und -Codes
  • cardTAN (Transaktions-Codes/Transaktions-Nummern)

Sollten Sie nicht sicher sein, ob es sich um eine korrekte Kundenbefragung der s Bausparkasse handelt, kontaktieren Sie bitte unser KundenServiceCenter unter info@sbausparkasse.at oder 05 0100 – 29900 . Wir informieren Sie gerne.

Mit welchen Browsern kann ich das Kundenportal nutzen?

Das Kundenportal kann mit den gängigsten Browsern verwendet werden. Verwenden Sie für die maximale Betriebssicherheit und -stabilität bei der Nutzung des Kundenportals stets die aktuellste Browser-Hauptversion eines namhaften Anbieters.

Um eine reibungslose Verwendung bei größtmöglicher Sicherheit zu garantieren, fokussieren wir unsere Entwicklung auf die jeweils aktuelle Haupt- und Vorversion folgender namhafter Anbieter.

DESKTOP: Edge, Chrome, Firefox, Safari, Opera

Android: Edge, Chrome, Firefox, Opera

iOS: Edge, Chrome, Firefox, Safari, Opera

Bitte beachten Sie, dass bei Verwendung so genannter Drittanbieter-Erweiterungen (z.B. Werbeblocker) oder von uns nicht gelisteten und daher auch nicht unterstützten Browsern und Browserversionen (inklusive Vorabversionen) es aufgrund veralteter Technologien und ungetesteten Drittanbieter-Erweiterungen zu Fehlfunktionen unseres Kundenportals kommen kann.

Datendiebstahl und Betrugsverdacht

Datendiebstahl – was ist Pishing und wie schütze ich mich dagegen?

Unter „Phishing” versteht man das betrügerische Erschleichen von vertraulichen Daten. Kriminelle versuchen mit immer neuen Tricks die geheimen Zugangsdaten für Konten, Kreditkarten oder Internetbanking zu erfragen – aber auch Kundennamen, Adressen und Telefonnummern. Dies geschieht über Telefon, gefälschte E-Mails und Websites, oder im persönlichen Gespräch. 

Wichtig: Geben Sie nie geheime Daten wie Passwörter, Codes oder cardTAN bekannt. Kein seriöses Unternehmen erfragt diese Daten von Ihnen.

Manchmal wird per E-Mail oder Brief der Anruf eines Bankmitarbeiters angekündigt, der dann tatsächlich erfolgt – aber um geheime Daten auszuspionieren. Dabei handelt es sich nicht um MitarbeiterInnen der s Bausparkasse, sondern um Betrüger.

Unter diesen Vorwänden versuchen Betrüger oft geheime Daten zu erfragen:

  • Bestätigen persönlicher Daten, etwa Zugangsdaten zum Internetbanking
  • Verlängern der Gültigkeit eines Online-Zugangs oder Abonnements 
  • Überprüfen persönlicher Daten, wie Name, Adresse oder Telefonnummer

Betrugsverdacht – Sie wurden Opfer von Internet-Betrügern und haben irrtümlich Ihre Daten bekanntgegeben?

Informieren Sie bitte unser KundenServiceCenter unter 05 0100 – 29900 oder info@sbausparkasse.at.

Was sollten Sie beachten:

  • Antworten Sie nicht auf die verdächtige E-Mails.
  • Klicken Sie auf keine Links.
  • Öffnen Sie keine Anhänge.