Sanierungsscheck 2018

Sanierungsoffensive 2018

Sanierungsscheck für Private 2018

Thermische Sanierung privater Wohnbau
Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive

Auch heuer stellt die österreichische Bundesregierung wieder Budgetmittel für Förderungen im Bereich der thermischen Gebäudesanierung zur Verfügung.

Eine Antragstellung ist ab dem 18.06.2018 möglich.

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind. Förderungsfähig sind umfassende Sanierungen nach klimaaktiv Standard bzw. gutem Standard sowie Teilsanierungen, die zu einer Reduktion des Heizwärmebedarfs um mind. 40 % führen. Der „Raus aus Öl“-Bonus für die Umstellung des fossilen Heizungssystems wird vergeben, sofern das Gebäude/die Wohnung bereits den guten Standard einer umfassenden Sanierung aufweist oder gleichzeitig thermische Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Die Umsetzung einer Einzelbaumaßnahme (Fenstertausch, Dämmung oberste/unterste Geschoßdecke) ist NUR in Kombination mit dem Ersatz eines fossilen Heizungssystems möglich.

Beispiele für förderungsfähige Sanierungsmaßnahmen:

  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung der obersten Geschoßdecke bzw. des Daches
  • Dämmung der untersten Geschoßdecke bzw. des Kellerbodens
  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Außentüren
  • Umstellung eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle, Koks und Allesbrenner) auf Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Nah-/Fernwärme, thermische Solaranlage

Zusätzlich werden auch Kosten für Planung (z.B. Energieausweis), Bauaufsicht und Baustellengemeinkosten als förderungsfähige Kosten anteilig anerkannt.

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich über die Bausparkassenzentrale. Einreichungen sind ab 18.06.2018 und längstens bis 28.02.2019 möglich. Sollten die zur Verfügung stehenden Förderungsmittel vor dem 28.02.2019 ausgeschöpft sein, kann eine vorzeitige Beendigung der Förderungsaktion festgelegt werden.

Da im Zuge der Förderungsabwicklung der gesamte Schriftverkehr ausschließlich per E-Mail erfolgt, ist ein E-Mail-Kontakt verpflichtend im Antrag anzugeben.

Endabrechnung und Auszahlung

Die eingereichten Maßnahmen sind spätestens bis 30.06.2020 fertigzustellen und die Endabrechnungsunterlagen inkl. aller geforderten Unterlagen bis 30.09.2020 an die KPC zu übermitteln. Die Förderung erhalten Sie nach Genehmigung des Antrages und nach Umsetzung Ihres Projektes. Voraussetzung ist die Übermittlung der Endabrechnung inklusive aller erforderlichen Unterlagen.

Alle wichtigen Informationen zur Endabrechnung finden Sie im Informationsblatt sowie in der "Information zur schnelleren Endabrechnung", die Ihnen im Anschluss an die Genehmigung Ihres Förderungsantrages übermittelt wird.

Weiterführende Informationen finden Sie hier:

Fragen zur Sanierungsförderung für gewerblich genutzt Gebäude und Gemeinden?

Informationen dazu erhalten Sie direkt auf der Homepage der KPC:

 

Das könnte Sie auch interessieren: