Sanierungsscheck 2019


Geförderte Maßnahmen:

  • Umstellung eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle, Strom und Allesbrenner) auf Holzzentralheizung, Wärmepumpe und  hocheffiziente Nah-/Fernwärme; die Demontage- und Entsorgungskosten für außer Betrieb genommene Kessel und Tankanlagen sind ebenso förderungsfähig.
  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung der obersten Geschoßdecke bzw. des Daches
  • Dämmung der untersten Geschoßdecke bzw. des Kellerbodens
  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Außentüren
  • Zusätzlich werden Planungskosten mit max. 10% aller förderungsfähigen Kosten bei der Berechnung der Förderung berücksichtigt

Wie hoch ist die Förderung?


Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Reihenhäuser: 

Mehrgeschossiger Wohnbau Obergrenze pro Wohneinheit: 

Wer wird gefördert:

  • Bauberechtigte oder (Mit-) EigentümerInnen oder
  • MieterInnen eines Ein-/Zweifamilienhauses oder Reihenhauses
  • Wohnungs-EigentümerInnen und
  • Wohnungs-MieterInnen bei Sanierung eines gesamten mehrgeschoßgien Wohnbaus

Ihr Kontakt bei Fragen:

Serviceteam Sanierungsscheck:

Tel.: +43 (0) 1/31 6 31-264

E-Mail: sanierung@kommunalkredit.at

www.sanierungsscheck19.at/

Das könnte Sie auch interessieren: 

Weitere Services