Das s Bauspardarlehen für Pflegemaßnahmen

Ihre Vorteile:

  • Flexible Darlehensgestaltung
  • Einfache und rasche Abwicklung
  • Auf Wunsch 7 bis 120 Monate tilgungsfrei (max. bis zur Hälfte der Gesamtlaufzeit)

Bestens vorgesorgt - was auch kommt

Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht. Aber mit steigender Lebenserwartung steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie oder ein naher Angehöriger täglich auf Pflege oder medizinische Betreuung angewiesen sind. Unser s Bauspardarlehen für Pflege hilft Ihnen, diese zusätzliche finanzielle Belastung abzufedern. Sprechen Sie mit uns!

Das macht ein s Bauspardarlehen im Bereich Pflege möglich:

  • Ausgaben für Pflegeeinrichtungen, Heim- und Pflegeplätze finanzieren
  • Medizinische Behelfe und Behandlungen finanzieren
  • Verdienstentgang abdecken, der nahen Angehörigen durch die Betreuung des Pflegebedürftigen entsteht

FAQs zum Komme-Was-Wolle-Darlehen für Pflege

Eine Pflegebedürftigkeit wird mittels ärztlicher Bestätigung dokumentiert.

Ausgaben für Betreuung und Hilfe, die nicht von öffentlichen Einrichtungen getragen werden, können über ein Pflegedarlehen finanziert werden. Der Pflegegeldanspruch geht dadurch nicht verloren.

Medizinische Behandlung, die nicht von öffentlichen Einrichtungen getragen werden, können über ein Pflegedarlehen finanziert werden. Bei der Finanzierung von Operationskosten ist eine ärztliche Bestätigung über die medizinische Notwendigkeit der Operation erforderlich.

Grundsätzlich können folgende Kosten mit einem Pflegedarlehen beglichen werden:

  • Ausgaben des Darlehensnehmers, die durch Betreuung und Hilfe (nicht von öffentlichen Einrichtungen getragen) des Darlehensnehmers selbst oder eines nahen Angehörigen ausgelöst werden.
  • Ausgaben für Pflegeeinrichtungen, medizinische Behelfe, medizinische BehandlungenKosten für Heim- oder Pflegeplätze
  • Verdienstentgang des nahen Angehörigen durch die Betreuung des Pflegebedürftigen.

Ja. Die Pflegebedürftigkeit ist lediglich mittels ärztlicher Bestätigung nachzuweisen und der Verdienstentgang ist mit einer Lohn- und Gehaltsbestätigungen zu belegen.

Ja. Voraussetzung ist eine ärztliche Bestätigung über Pflegebedürftigkeit - siehe Formblatt der s Bausparkasse.

Das könnte Sie auch interessieren:

* Aktions-Zinssatz von 0,95% p.a. gültig von 18.09. bis 17.11.2017 für eine maximale Darlehenssumme von 48.000 Euro. Voraussetzung ist das Bestehen oder der Abschluss eines prämienbegünstigten Ansparvertrages.

Repräsentatives Finanzierungsbeispiel (3 Jahre Fixzinssatz): Geförderte thermische Sanierung eines Einfamilienhauses mit 130 m² Nutzfläche (grundbücherliche Sicherstellung); Darlehenssumme: 30.000 Euro; Laufzeit: 10 Jahre; Dauer der Fixzinsphase: 3 Jahre; Rate in der Fixzinsphase: 270 Euro; Rate in der variablen Phase: 274 Euro

Gesetzliche Information: Angebot mit 0,63 % p.a. der Vertragssumme (= 0,95% p.a. der Darlehenssumme) fix für die ersten 36 Monate, anschließend angenommene variable Verzinsung von 1,50 % p.a. Anzahl der Raten: 35 monatliche Raten von 270 Euro in der Fix-Zinsphase, 85 monatliche Raten von 274 Euro in der variablen Phase. Gebühren und Kosten bereits in der Rate enthalten: Bearbeitungsgebühr 1,75 % der Darlehenssumme, Kontoführungsgebühr 12,00 Euro pro Quartal. Nicht in der Rate und im Gesamtbetrag enthaltene Gebühr: Grundbuchseintragungsgebühr 1,44 % der Darlehenssumme, wegen möglicher Gebührenbefreiung. Annahme: Zuteilung 18 Monate nach Zusagenerstellung, bestehender Ansparvertrag mit Finanzierungsvorteilen mit 3.000 Euro Guthaben. Zu zahlender Gesamtbetrag 32.991 Euro, Effektivzinssatz 1,9% p.a.
Voraussetzung für die Gewährung eines Bauspardarlehens mit hypothekarischer Besicherung ist das Bestehen oder der Abschluss eines entsprechenden Bausparvertrages, sowie einer Feuerversicherung. Stand: 18.09.2017