Roger Hackstock  03. Oktober 2019

90 Euro Heizkosten im Jahr – wie geht das?

Familie Grünseis aus Oberösterreich ist 2013 in ein Sonnenhaus gezogen, seither heizen sie mit 90 Euro pro Jahr. Die 58 m² große Solaranlage liefert 90 % der Wärme, den Rest erledigt ein Holzkessel, den die Familie nur wenige Tage im Winter einheizen muss. Diesen Komfort möchten die Bewohner nicht mehr missen.

 

Sonnenhäuser sind Gebäude, bei denen die Sonne das ganze Jahr über die Heizung übernimmt, nur an wenigen kalten Tagen muss mit einem Kessel oder einer Wärmepumpe nachgeheizt werden. Die 58 m² große Solaranlage am Haus der Familie liefert 90% der Wärme, den Rest erledigt ein Holzkessel. Der braucht nur zwei Festmeter Holz im Jahr, was fast nichts kostet. Trotzdem ist es das ganze Jahr über wohlig warm im Haus. In Summe ein komfortables, Kosten-effizientes, umweltfreundliches Energie-Konzept, das Familie Grünseis nicht mehr missen möchte.

 

Das könnte Sie auch interessieren: