Gartentipps: Rosenpflege und ein "gießfreier" Garten für den Klimawandel

 

Trockene Sommertage bedeuten viel Gießen im Garten? Nicht bei Thomas Amersberger und seinem 'Klimawandel-Garten'. "Danke, 1000 Rosen" kann man da nur sagen - Tips für Rosen-Fans hat Karl Ploberger.

Karl Ploberger: Die schönsten Rosen

Was brauchen Rosen, um sich in voller Pracht zu entfalten? "Schachtelhalm-Extrakt", meint Karl Ploberger, der "Bio-Gärtner der Nation". Was genau es damit auf sich hat, erklärt er uns in einem kurzen Video, gedreht bei einem der Rosensträucher in seinem Garten. 

Aktuelles Buch: Genau so geht Biogarten! 20 Jahre Erfahrungen des intelligenten faulen Gärtners

© Wolfgang Knabl

Thomas Amersberger: Der "trockene" Klimawandel-Traumgarten

Im Garten von Thomas Amersberger könnte man sich beinahe verirren.

Der Chef einer Künstler-Agentur hat nahe dem ungarischen Sopron, knapp an der Grenze zum Burgenland, einen 4000 m² großen Garten angelegt – bestückt mit Pflanzen, die auch bei hohen Temperaturen wenig bzw. gar keine Bewässerung brauchen.

© Wolfgang Knabl

Fit für den Klimawandel: Das Schotterbeet

Thomas Amersberger schlägt dem Klimawandel mit Kies- bzw. Schotterbeeten ein Schnippchen. Regnet es wenig, dringt das Wasser zwischen den Steinen bis zu den Wurzeln vor, während es auf Erdböden an der Oberfläche verdunsten würde.

 

Wie baue ich ein Schotterbeet?

Zu Beginn einen Schotterhügel (inkl. Bereich unter dem Garten-Niveau mindestens 1 Meter) aufschütten. Geeignet ist etwa Gneisbruch, gewaschener Zierkies eher nicht. Zierkies besteht meist aus ziemlich einheitlichen Größen – fehlen die „kleinen“ Steine, entstehen große Zwischenräume, in denen kaum etwas verwurzeln kann.

Pflanzen für Ihr Schotterbeet

Bepflanzt man das Schotterbeet mit Samen, funktioniert es in der Regel ohne Bewässerung. Bei Setzlingen sollte man im ersten Jahr gießen, damit die Pflanzen besser verwurzeln. In niederschlagsreichen westlicheren Regionen Österreichs kommen Schotterbeet-Gewächse meist schon im ersten Jahr ohne Gießen aus.

Welche Pflanzen sich im Schotterbeet wohlfühlen, erklärt Thomas Amersberger in einem kurzen Video.

Weitere Tips und Infos dazu gibt es in seinem aktuellen Buch:

Global Gardening

Weitere Pflanzen, die Sie auch im Hochsommer nicht gießen müssen

Neben hitzeverträglichen heimischen Gewächsen wie etwa Marillenbäumen eignen sich:

+ Arizona-Zypressen
+ Palmen
+ Yucca
+ Oliven
+ Mandeln
+ Feigen
+ Apfel: Granny Smith
+ Chinesische Dattel bzw. Chinesische Brustbeere

Das könnte Sie auch interessieren: