Alles klar, beim Thema Solar?

C: Verband Austria Solar

Hier gibt es Erleuchtung bei Fragen zu Solaranlagen!

Was Ihr in diesem Beitrag erfahrt:

+ Wo brauche ich für eine Solar- bzw. Photovoltaik-Anlage eine Baubewilligung?

+ Welche thermischen Solaranlagen sind die Besten?

+ Wie viel bringt eine Photovoltaikanlage, und wann amortisiert sie sich?

Wo in Österreich brauche ich für eine Solaranlage (die Sonnenenergie direkt in Warmwasser umwandelt) bzw. eine Photovoltaik-Anlage (die aus Sonnenenergie Strom produziert) eine Baubewilligung? Darum geht es im ersten Absatz. Danach erfahrt ihr, woran man eine wirklich gute thermische Solaranlage erkennt. Im dritten Absatz findet ihr Infos zu einem Tool, mit dem ihr ganz einfach die Wirkung einer Photovoltaikanlage berechnen könnt. 

 

 

1. Solaranlage: Baubewilligung, ja oder nein?

Wer eine Solaranlage installieren möchte, sollte vorab wissen: Brauche ich eine Baubewilligung? Oder nur eine Bauanzeige? Oder gar nichts? Wie ist das in meinem Bundesland? 

Für thermische Solaranlagen hat der Verband Austria Solar einen aktuellen Überblick über die Bestimmungen in den einzelnen Bundesländern erstellt, der klare Antworten auf diese Fragen liefert. In kompakter Form wird erklärt, in welchen Fällen für die Aufstellung von thermischen Solaranlagen oder deren Anbringung an Bauwerken eine Baubewilligung oder Bauanzeige nötig ist. Auch die Bestimmungen in Schutzzonen und Altortgebieten sind berücksichtigt. Für weitere Informationen wird zur jeweiligen Bauordnung im Bundesland verlinkt, mit Hinweisen auf die Paragraphen für Solarwärmeanlagen.

Den Bundesländer-Überblick für Baubewilligungen für thermische Solaranlagen findet man hier  

Für Photovoltaik-Anlagen hat der Verband PV-Austria die aktuellen Vorgaben nach Bauordnung, ElWOG, Raumordnung sowie Naturschutzgesetz zusammengestellt:

Den Bundesländer-Überblick für Baubewilligung für PV-Anlagen findet man hier  

STORIES-TIP: Die meisten Haustechnik-Unternehmen, die thermische Solaranlagen bzw. Photovoltaik-Anlagen installieren, wissen über Baugenehmigungen & Co Bescheid. Als Kunde muss man also keine 'Raketenwissenschaft' daraus machen – es kann aber nicht schaden, selbst ein bißchen Bescheid zu wissen!

2. Welche thermischen Solaranlagen sind die besten?


Achten Sie bei der Auswahl auf das Austria Solar Gütesiegel! Solaranbieter, die dieses Gütesiegel tragen, bieten eine längere Garantie auf Kollektoren (10 Jahre) und Speicher (5 Jahre), internetfähige Regler, gut gedämmte Speicher mit geringen Energieverlusten, Hocheffizienzpumpen mit geringem Stromverbrauch, nach gültigen Normen geprüfte Komponenten der Anlage und leicht verständliche Unterlagen, die jeder versteht. Das alles erhöht den Ertrag der Anlage und spart Energiekosten!

In fast allen Bundesländern ist diese Gütesiegel-Qualität mittlerweile in den Förderbedingungen verankert. Die Liste der Gütesiegel-Träger gibt es hier 

3. PV-Potential berechnen 

Wie viel bringt eine Photovoltaikanlage und wann amortisiert sie sich? Der PhotovoltaikCheck liefert die Antworten. Schnell, einfach und unkompliziert. Am besten gleich selbst ausprobieren!

• Rasche und übersichtliche Ertragsberechnung

• Genau abgestimmt auf Ihre Wohnsituation

• Für Einsteiger und Profis

Den PhotovoltaikCheck könnt ihr hier ausprobieren