Zero Waste Tipps: Geld sparen, und die Umwelt schonen

Hast du schon von den Basistipps für den Zero Waste Lebensstil gehört? Ausprobieren zahlt sich aus.


Zero Waste bedeutet nicht, dass wir leben wie Anno 1900 müssen. Es gibt viele Lösungen, heutzutage so wenig Müll, wie unsere Großeltern zu machen und dabei auf fast nichts, was wirklich wichtig ist, zu verzichten. Zero Waste Fans beweisen, dass es möglich ist, ein gutes Leben zu leben und Müll zu reduzieren. Das bringt auch angenehme Nebenwirkungen:Man spart GeldFokussiert das Leben auf die wirklich wichtigen Dinge und gesund ist es auch.

Die 3 Zero-Waste-Basistipps

1. Nimm immer eine Wasserflasche mit (österreichische Haushalte werfen ca. 5-10 Plastikflaschen pro Woche weg)

2. Bring deine Einkaufsstasche selber mit (dank des freiwilligen Stopps der Gratisausgabe von Plastiksackerl wurden in 2016 89 Mio Plastiksackerl in Ö eingespart)

3. Bring deinen Coffee-to-go-cup (täglich könnte man mit den in Wien weggeworfenen Kaffeebechern den Ring 3x umrunden).

Extratipp: bei manchen Bäckerein bekommst du Rabatt mit deinem eigenen Becher!

Wie du siehst, leistest du schon einen wichtigen Beitrag, wenn du dir deine Tasche täglich mit einer Wasserflasche, einem Coffee-To-Go-Cup (man kann den Kaffee auch in die Wasserflasche abfüllen lassen, um Platz zu sparen) und eine Einkaufstasche (da gibt es welche, die sich ganz klein zusammenfalten lassen). Willst du noch mehr machen ohne dich groß einzuschränken?

In meinem nächsten Beitrag auf energieblog.at verrate ich 6 Zero Waste Tipps für Fortgeschrittene!