Presse-News


Aktuelle Presseaussendungen, Interviews, Berichte und Bilder

3.12.2021

Wechsel der Einlagensicherung

Per 15.11.2021 ist die Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft (kurz s Bausparkasse) dem Haftungsverbund der österreichischen Sparkassengruppe beigetreten. Damit rückt die s Bausparkasse noch näher an die Sparkassengruppe heran.
Das institutsbezogene Sicherungssystem, welches seit 1.1.2019 als Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungssystem anerkannt ist, umfasst somit auch die s Bausparkasse.
Davor waren die Einlagen bei der s Bausparkasse durch die Einlagensicherung AUSTRIA Ges.m.b.H. geschützt.

Für KundInnen der s Bausparkasse hat der Wechsel der Einlagensicherungseinrichtung keine Auswirkungen. Weitere Informationen unter: www.sbausparkasse.at/einlagensicherung

1.12.2021

Beim Ausstieg aus der Ölheizung ist Oberösterreich führend

  • Die Voraussetzungen für die Finanzierung von Sanierungsvorhaben sind gerade jetzt mehr als ideal. Es zeichnet sich ein ganz klarer Trend zuvermehrten Investitionen in bestehendes Eigentum ab, das heißt Sanierung, Zubau, Dachbodenausbau. 
  • Derzeit gibt es einen Boom beim Ölkesseltausch“, berichtet ein Experte des Energiesparverbandes OÖ. Ausschlaggebend dafür sind unter anderem die Förderprogramme – bis zu 11.400 Euro von Bund und Land – sowie das steigende Klimaschutz-Bewusstsein.
  • Tausende Ölheizungen wurden bisher bereits stillgelegt. Als nachhaltige Heizalternativen wählen die Bürgerinnen und Bürger gerne Wärmepumpen und vor allem Pelletsheizungen.
Presseaussendung Sanierung Öberösterreich PDF (106 KB) 1.12.2021
Pressefoto Martin Reitegger JPG (1 MB) 25.11.2021

25.11.2021

In Salzburg geht der Trend Richtung Wohnbauverdichtung

  • Die Voraussetzungen für die Finanzierung von Sanierungsvorhaben sind gerade jetzt mehr als ideal. Es zeichnet sich ein ganz klarer Trend zuvermehrten Investitionen in bestehendes Eigentum ab, das heißt Sanierung, Zubau, Dachbodenausbau. 
  • Die Bewilligungen für Dachbodenausbauten werden von vielen Gemeinden mittlerweile leichter erteilt, um in Wohngebieten eine größere Bauverdichtung zu erreichen. Damit leisten sie einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz und sparen Ressourcen ein, Bürger und Unternehmen werden angesprochen und mit eingebunden.
  • Jenen Bürgerinnen und Bürgern, die ihr Zuhause klimafit machen möchten, empfiehlt Ingeborg Strassl einen Termin mit den Experten der Energieberatung Salzburg. So können die geplanten Maßnahmen zugunsten der Nachhaltigkeit in ein sinnvolles Gesamtkonzept münden.
Presseaussendung Sanierung Salzburg PDF (151 KB) 25.11.2021
Pressefoto Martin Reitegger JPG (1 MB) 25.11.2021

27.09.2021

Wohnbaustudie Niederösterreich 2021

Immer weniger können sich Eigentum leisten – Österreich Schlusslicht im EU-Vergleich

  • 55 Prozent der Österreicher wohnt im Eigentum (74 Prozent sind es in ganz Niederösterreich)
  • 39 Prozent in Österreich wollen in den nächsten Jahren Eigentum erwerben (11 Prozent in Niederösterreich)
  • Im Vergleich leben im Schnitt 70 Prozent der europäischen Bevölkerung im Eigentum
  • 72 Prozent der Österreicher sind zufrieden mit aktueller Wohnsituation (73 Prozent in Niederösterreich)
  • Zahl der Neukredite für Wohnraumfinanzierungen ist in der Sparkassengruppe 2020 weiter gestiegen

27.08.2021

Aktuell besonders hohe Förderung für Heizungstausch

Ideale Voraussetzungen für Sanierungsvorhaben

  • Die Voraussetzungen für die Finanzierung von Sanierungsvorhaben sind gerade jetzt mehr als ideal. Aktuell – auch durch die Corona-Pandemie stark angetrieben - zeichnet sich ein ganz klarer Trend zu vermehrten Investitionen in bestehendes Eigentum ab.
  • In Vorarlberg ist Baugrund nur begrenzt vorhanden und daher entsprechend teuer, die Preise sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Gleichzeitig ist das Zinsniveau historisch tief.
  • Jede Instandhaltungsmaßnahme sollte dazu genützt werden, um das Gebäude thermisch zu verbessern – also den Energiebedarf zu senken. Die meisten Maßnahmen, die den Energieverbrauch des Hauses senken, werden von Bund, Land und einigen Gemeinden finanziell unterstützt.
Presseaussendung Tirol PDF (154 KB) 27.8.2021
Presseaussendung Vorarlberg PDF (147 KB) 27.8.2021

01.07.2021

Junge Generation spart auf Wohnen im Grünen 

Die Ergebnisse der Wohnstudie 2021 bestätigt vom Soziologen und Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier

  • Das Sicherheitsbedürfnis ist bei jungen Menschen während der Pandemie gewachsen
  • Über 50 Prozent wünschen sich Wohneigentum – am Liebsten ist das Haus mit Garten
  • Die Jungen sind marktorientiert, denken ökonomisch, planen für die Zukunft und legen Geld zur Seite
Pressetext Junge Generation PDF (75 KB) 1.7.2021
Pressefoto Bernhard Heinzlmaier JPG (1 MB) 1.7.2021
Pressefoto Christian Reingruber JPG (1 MB) 1.7.2021

30.06.2021

Information über Aktienübertragung

Mit Stichtag 30.06.2021 übernimmt die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG den 5%igen Anteil der WIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNG AG Vienna Insurance Group an der Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft und wird somit 100%ige Eigentümerin der Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft.

25.06.2021

Wohnbaustudie Salzburg 2021

Salzburg hat die wohnglücklichste Bevölkerung Österreichs – Nachhaltigkeit steht groß im Fokus

  • 70 % der Bevölkerung Salzburgs wohnt im Eigentum
  • SalzburgerInnen sind die wohnglücklichsten Österreicher (79 % sehr zufrieden)
  • Der Hälfte der SalzburgerInnen ist Wohnen während der Pandemie wichtiger geworden
  • Unverändert hohe Nachfrage nach Immobilienfinanzierungen
  • Drei Viertel der SalzburgerInnen ist Nachhaltigkeit im privaten Wohnbau sehr wichtig 
Pressetext Wohnstudie Salzburg 2021 DOCX (146 KB) 25.6.2021
Präsentation Wohnstudie Salzburg 2021 PDF (644 KB) 25.6.2021
Pressefoto Andreas Kaim, Christoph Paulweber JPG (1 MB) 25.6.2021
Pressefoto Andreas Kaim JPG (1 MB) 25.6.2021
Pressefoto Christoph Paulweber JPG (1 MB) 25.6.2021
Pressefoto Christoph Paulweber JPG (1 MB) 25.6.2021
Pressefoto Andreas Kaim JPG (1 MB) 25.6.2021

24.06.2021

Wohnbaustudie Oberösterreich 2021

67 % der Oberösterreicher*innen wohnen im Eigentum

  • Sehr große Zufriedenheit mit der aktuellen Wohnsituation (73 %)
  • Im letzten Jahr wurde neu eingerichtet und renoviert
  • Nachhaltigkeit bei Eigentum ist besonders wichtig
  • Guter Zeitpunkt für eine Immobilienfinanzierung

24.06.2021

Wohnbaustudie Tirol 2021

Trotz bereits hoher Eigentumsquote in Tirol weiterhin ungebrochene Nachfrage nach Wohnraum Investitionen in den Bestand seit COVID im Trend.

  • 70 % der TirolerInnen wohnen im Eigentum
  • Hoher Anteil an Eigentumswohnungen (21 %)
  • Leichter Rückgang in der Zufriedenheit mit der aktuellen Wohnsituation (70 %)
  • Regionale Gegebenheiten beeinflussen die Leistbarkeit
  • Volumen der Wohnraumfinanzierungen stieg um 9 % auf 3,4 Mrd. Euro

16.06.2021

Wohnbaustudie Burgenland 2021

Burgenländer*innen trotz Pandemie im Wohnglück

  • Burgenland: Spitzenreiter bei Eigentum
  • Burgenländer*innen im Vergleich zum Vorjahr zufriedener mit der aktuellen Wohnsituation
  • Nachfrage nach Wohnraumfinanzierungen unverändert – Fixzinsen sichern

18.05.2021

Wohnbaustudie 2021

Immer weniger können sich Eigentum leisten. Österreich ist Schlusslicht im EU-Vergleich.

  • 55 Prozent der ÖsterreicherInnen wohnt im Eigentum
  • Im Vergleich leben allerdings 70 Prozent der europäischen Bevölkerung im Eigenheim
  • 72 Prozent der Österreicher zufrieden mit aktueller Wohnsituation
  • 39 Prozent wollen Eigentum erwerben – 10 Prozent weniger als noch 2019
  • Zahl der Neukredite für Wohnraumfinanzierungen ist in der Sparkassengruppe 2020 weiter gestiegen

Zum Video des Pressegesprächs



24.03.2021

Wohnglück sicher und planbar finanzieren: s Bausparkasse baut Unterstützung für KundInnen aus


Die s Bausparkasse strebt nicht den schnellen Abschluss an, sondern geht auf individuelle Bedürfnisse der KundInnenein. Und das bereits seit 80 Jahren“, beschreibt Vorstandsvorsitzender Christian Reingruber das Credo seiner Bank. Der Tätigkeitsbericht 2020 der s Bausparkasse beleuchtet, wie diese Kundennähe im vergangenen Jahr praktiziert wurde.

  • Mit der "Atempause" wird das Sicherheitspaket beim Finanzieren ausgeweitet. Unter bestimmten Voraussetzungen* ist es KundInnen möglich, bis zu 4 Jahre lang nur Zinsen zu zahlen. 
  • Eines ist sicher. s Bausparen: Im Jahr 2020 vertrauten insgesamt 1,1 Millionen KundInnen der s Bausparkasse, derzeit werden 57.139 Wohnträume finanziert.
Pressetext PDF (69 KB) 24.3.2021
Tätigkeitsbericht PDF (2 MB) 23.3.2021

18.11.2020

Trend: Junge ÖsterreicherInnen setzen auftraditionelle und sichere Sparformen


Laut Jugendforscher Prof. Bernhard Heinzlmaier erleben traditionelle Werte bei Österreichs Jugendlichen gerade eine Renaissance. Das hat auch Auswirkungen rund ums Geld - es wird auf Stabilität gesetzt. Wenig risikoorientiert wird auf sichere Sparformen gesetzt.

  • 18 % aller prämienbegünstigten s Bausparverträge werden aktuell zugunsten von Kindern und Jugendlichen abgeschlossen
  • 16,2 % aller Bausparverträge bei der s Bausparkasse werden von 17 bis 29jährigen abgeschlossen.
Pressetext PDF (73 KB) 19.11.2020
Pressefoto Bernhard Heinzlmaier JPG (1 MB) 19.11.2020
Pressefoto Mag. Christian Reingruber JPG (1 MB) 19.11.2020

22.10.2020

Weltsparwochen: Beim Sparen auf Sicherheit setzen


Heuer ist alles anders: Anstelle des Weltspartags finden Weltsparwochen statt und statt dem üblichen Spargeschenk gibt es heuer einen 20 Euro-Bonus* für alle. Sparen ist 2020 besonders hoch im Trend, wie eine aktuelle IMAS-Studie zeigt:

  • Sparen ist den ÖsterreicherInnen wichtiger als im Vorjahr
  • Durchschnittlicher monatlicher Sparbetrag stieg auf 272 Euro
Pressetext PDF (64 KB) 9.11.2020

5.10.2020

Wohnbausanierungen legen in Tirol bis 80 Prozent zu


COVID-19 hat bei DarlehensnehmerInnen das Bedürfnis nach Sicherheit und Regionalität verstärkt. Die s Bausparkasse punktet durch MIttelaufbringung und Veranlagung in der Region.

  • 10 % mehr TiolerInnen wollen Wohnraum schaffen
  • Kauf- und Finanzierungslust im Bereich Wohnbau hält weiter an
Pressetext PDF (53 KB) 9.11.2020

02.06.2020

Vorstandswechsel in der s Bausparkasse 

Christian Reingruber ist mit 1. Juni 2020 neuer Vorstandsvorsitzender der s Bausparkasse. Er folgt Thomas Köck, der eine neue Herausforderung außerhalb der Erste Group annehmen wird. 

Pressetext PDF (199 KB) 2.6.2020
Foto Mag. Christian Reingruber JPG (8 MB) 2.6.2020

25.03.2020

Tätigkeitsbericht 2019 der s Bausparkasse - mit Bezug auf aktuelle Ereignisse

  • Solidarität geht vor: s Bausparkasse schnürt Corona-Schutzpaket für DarlehenskundInnen
  • Bausparen bleibt beliebt
  • Gender Equality ist keine leere Phrase

16.01.2019

Vorstandswechsel in der s Bausparkasse 

  • Andreas Kaim ist mit 01.01.2019 neuer Vertriebsvorstand in der s Bausparkasse.
  • Thomas Köck bleibt Vorstandsvorsitzender der s Bausparkasse und wechselt in das Marktfolgeressort.
  • Astrid Kratschmann legt ihr Vorstandsmandat per 31.12.2018 nieder und steht mit ihrer Wohnbauexpertise dem Konzern weiterhin zur Verfügung.
Pressetext PDF (14 KB) 17.1.2019
Foto Mag. Thomas Köck und Andreas Kaim JPG (369 KB) 17.1.2019
Foto Mag. Thomas Köck und Andreas Kaim JPG (497 KB) 17.1.2019
Foto Mag. Thomas Köck JPG (233 KB) 17.1.2019
Foto Andreas Kaim JPG (238 KB) 17.1.2019

Das könnte Sie auch interessieren: