Presse-News


Aktuelle Presseaussendungen,
Interviews, Berichte und Bilder 2024

Hier finden Sie die aktuellen Pressemeldungen 2024 sowie einen Rückblick auf die Jahre 2023 und 2022.

14.06.2024

Bausparkassenverband Österreich:

Fußball-EM: 43% der heimischen Bausparerinnen und Bausparer sehen Österreich im Achtelfinale

  • Letztere glauben nur zu 32 % an einen Einzug der heimischen Fußballer ins Achtelfinale.  
  • Am optimistischen schätzen 60- bis 75jährige die Erfolgschancen des österreichischen Teams ein, Frauen sind ebenso optimistischer als Männer und regional führen Niederösterreicher:innen.
  • Quelle: Integral-Umfrage des Bausparkassenverbands (BVO)
PDF (86 KB) 18.6.2024
JPG (798 KB) 18.6.2024

 

 

 

 

 

v.l.n.r. Andras Kaim, s Bausparkasse | Marcus Kapun, start:bausparkasse | Susanne Riess-Hahn, Bausparkasse Wüstenrot | Hans-Christian Vallant, Raiffeisen Bausparkasse 

Pressefotos: (c) Bausparkassenverband Österreich

11.03.2024

Bausparkassenverband Österreich:

Boom bei Neuverträgen 2023, Traum vom Eigenheim trotzt aktuellen Herausforderungen

  • Bausparen im Aufwind: Anzahl neu abgeschlossener Verträge stieg um 30 % gegenüber 2022
  • Finanzierungsleistungen: Impuls von 2,125 Milliarden Euro für Bauwirtschaft
  • Studie: 44 % der Jungen sparen an, um Traum vom Eigenheim zu verwirklichen
  • Bausparkassenverband fordert Anhebung der Darlehenshöchstgrenzen
(115 KB) 11.3.2024
PDF (271 KB) 11.3.2024
PDF (363 KB) 11.3.2024
JPG (979 KB) 11.3.2024
JPG (612 KB) 11.3.2024

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r. Andras Kaim, s Bausparkasse | Marcus Kapun, start:bausparkasse | Susanne Riess-Hahn, Bausparkasse Wüstenrot | Hans-Christian Vallant, Raiffeisen Bausparkasse 

Pressefotos: (c) Bausparkassenverband Österreich

01.02.2024

Andreas Kaim wird neuer Vorstandsvorsitzender

  • Bisheriger Vorstand Andreas Kaim übernimmt den Vorstandsvorsitz
  • Karl Krizsanits ist neues Vorstandsmitglied im Bereich Marktfolge
  • Vorstandsvorsitzender Christian Reingruber geht in Pension
PDF (69 KB) 31.1.2024
JPG (10 MB) 30.1.2024
JPG (9 MB) 1.2.2024
JPG (10 MB) 30.1.2024
JPG (10 MB) 30.1.2024
JPG (10 MB) 30.1.2024

Pressefotos: (c) k25

11.07.2023

Wohnbaustudie 2023: Junge Österreicher:innen sehen Leistbarkeit als größte Herausforderung bei Wohneigentum

  • Mehrheit möchte Wohneigentum über Ersparnisse finanzieren
  • Annahme, dass Eigentum nur für Besserverdienende möglich ist
  • s Bausparkasse erhöht Sparzinsen für Jugendliche auf vier Prozent
PDF (251 KB) 11.7.2023
JPEG (1 MB) 11.7.2023

31.03.2023

Tätigkeitsbericht und Factsheet der s Bausparkasse 2022

Die Themen, Ergebnisse und Entwicklung der s Bausparkasse im Überblick:

PDF (1 MB) 31.3.2023
PDF (375 KB) 18.4.2023

09.03.2023

News vom Bausparkassenverband:

Revival des Bausparens als wichtiger Beitrag für leistbares Wohnen

Als aktueller Vorsitz des Bausparkassenverband Österreich (BVO) organisierte die s Bausparkasse das Jahrespressegespräch:

PDF (106 KB) 9.3.2023
PDF (810 KB) 9.3.2023
PDF (1 MB) 9.3.2023


Pressefotos: 
(c) Elisabeth Cichon k25

JPG (8 MB) 9.3.2023
JPG (229 KB) 16.3.2023
JPG (6 MB) 16.3.2023
JPG (261 KB) 16.3.2023
JPG (273 KB) 16.3.2023
JPG (213 KB) 16.3.2023
JPG (277 KB) 16.3.2023

09.03.2023

News vom Bausparkassenverband:

Revival des Bausparens als wichtiger Beitrag für leistbares Wohnen

Als aktueller Vorsitz des Bausparkassenverband Österreich (BVO) organisierte die s Bausparkasse das Jahrespressegespräch:

PDF (106 KB) 9.3.2023
PDF (810 KB) 9.3.2023
PDF (1 MB) 9.3.2023

Pressefotos

(c) Elisabeth Cichon k25

JPG (8 MB) 9.3.2023
JPG (229 KB) 16.3.2023
JPG (6 MB) 16.3.2023
JPG (261 KB) 16.3.2023
JPG (273 KB) 16.3.2023
JPG (213 KB) 16.3.2023
JPG (277 KB) 16.3.2023

20.02.2023

Das Bausparen feiert ein Comeback

Hier finden Sie aktuelle Presseberichte rund um das Revival des Bausparens.

Rückblick - Pressemeldungen 2022

29.11.2022

Bausparen ist wieder da.
s Bausparkasse verzeichnet Verdoppelung der Vertragsabschlüsse

  • Traditionelle Sparformen gewinnen wieder an Attraktivität
  • Herbst 2022: Verdoppelung der Vertragsabschlüsse
  • Angebote mit 3 % Zinsen für ein Jahr*
  • Noch bis Jahresende die volle staatliche Bausparprämie nützen

 

PDF (179 KB) 28.11.2022

27.10.2022

Comeback der Zinsen:
Bausparen ist wieder da!

Seit Jahrzehnten ist der „Bausparer“ eine beliebte Sparform bei den Österreicher:innen. Jetzt, da die Zinsen nach langer Zeit wieder nach oben geklettert sind, bietet das Bausparen einen sicheren und unkomplizierten Anlage-Hafen – ein Bausparvertrag gilt einfach als zuverlässige Anlagemöglichkeit.

 

PDF (422 KB) 17.11.2022

14.9.2022

Aktuelle Wohnmarkt-Situation in der Steiermark:
Leistbares Wohnen wird schwieriger, aber nicht unmöglich

In der Steiermark leben 66 % der Menschen im Eigentum und damit mehr als im Österreich-Vergleich (55 %).

  • Hohe Nachfrage nach steirischen Immobilien steigert Preisniveau
  • Wohnraumbeschaffung trotz steigender Zinsen möglich
  • Darlehensgrund „Kauf“ überholt den „Neubau“
  • Keine großen Zinssprünge erwartet
  • Nachhaltigkeit gewinnt weiter an Bedeutung

25.3.2022

Tätigkeitsbericht 2021 der s Bausparkasse 

  • 2021 geprägt von sozialer Veranwortung, Sicherheit, Digitalisierung und Wohnglück.
  • ESC - Nachhaltige Maßnahmen in den drei Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung
PDF (2 MB) 31.3.2022

3.2022

Digital zum Wohnglück mit www.wohnglück-online.at

Wie bei der Immobiliensuche kann man auch bei der Finanzierung ziemlich viel online erledigen: etwa mit www.wohnglück-online.at, dem neuen Tool der s Bausparkasse. Was es kann und bietet, erklärt Andreas Kaim im Interview.

PDF (127 KB) 16.9.2022

29.11.2022

Bausparen ist wieder da.
s Bausparkasse verzeichnet Verdoppelung der Vertragsabschlüsse

  • Traditionelle Sparformen gewinnen wieder an Attraktivität
  • Herbst 2022: Verdoppelung der Vertragsabschlüsse
  • Angebote mit 3 % Zinsen für ein Jahr*
  • Noch bis Jahresende die volle staatliche Bausparprämie nützen

 

PDF (179 KB) 28.11.2022

27.10.2022

Comeback der Zinsen:
Bausparen ist wieder da!

Seit Jahrzehnten ist der „Bausparer“ eine beliebte Sparform bei den Österreicher:innen. Jetzt, da die Zinsen nach langer Zeit wieder nach oben geklettert sind, bietet das Bausparen einen sicheren und unkomplizierten Anlage-Hafen – ein Bausparvertrag gilt einfach als zuverlässige Anlagemöglichkeit.

 

PDF (422 KB) 17.11.2022

14.9.2022

Aktuelle Wohnmarkt-Situation in der Steiermark:
Leistbares Wohnen wird schwieriger, aber nicht unmöglich

In der Steiermark leben 66 % der Menschen im Eigentum und damit mehr als im Österreich-Vergleich (55 %).

  • Hohe Nachfrage nach steirischen Immobilien steigert Preisniveau
  • Wohnraumbeschaffung trotz steigender Zinsen möglich
  • Darlehensgrund „Kauf“ überholt den „Neubau“
  • Keine großen Zinssprünge erwartet
  • Nachhaltigkeit gewinnt weiter an Bedeutung

25.3.2022

Tätigkeitsbericht 2021 der s Bausparkasse 

  • 2021 geprägt von sozialer Veranwortung, Sicherheit, Digitalisierung und Wohnglück.
  • ESC - Nachhaltige Maßnahmen in den drei Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung
PDF (2 MB) 31.3.2022

3.2022

Digital zum Wohnglück mit www.wohnglück-online.at

Wie bei der Immobiliensuche kann man auch bei der Finanzierung ziemlich viel online erledigen: etwa mit www.wohnglück-online.at, dem neuen Tool der s Bausparkasse. Was es kann und bietet, erklärt Andreas Kaim im Interview.

PDF (127 KB) 16.9.2022

Rückblick 2021 -
Mehr Infos und Pressemeldungen finden Sie im Pressearchiv

3.12.2021

Wechsel der Einlagensicherung

Per 15.11.2021 ist die Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft (kurz s Bausparkasse) dem Haftungsverbund der österreichischen Sparkassengruppe beigetreten. Damit rückt die s Bausparkasse noch näher an die Sparkassengruppe heran.
Das institutsbezogene Sicherungssystem, welches seit 1.1.2019 als Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungssystem anerkannt ist, umfasst somit auch die s Bausparkasse.
Davor waren die Einlagen bei der s Bausparkasse durch die Einlagensicherung AUSTRIA Ges.m.b.H. geschützt.

Für KundInnen der s Bausparkasse hat der Wechsel der Einlagensicherungseinrichtung keine Auswirkungen. Weitere Informationen unter: www.sbausparkasse.at/einlagensicherung

1.12.2021

Beim Ausstieg aus der Ölheizung ist Oberösterreich führend

  • Die Voraussetzungen für die Finanzierung von Sanierungsvorhaben sind gerade jetzt mehr als ideal. Es zeichnet sich ein ganz klarer Trend zuvermehrten Investitionen in bestehendes Eigentum ab, das heißt Sanierung, Zubau, Dachbodenausbau. 
  • Derzeit gibt es einen Boom beim Ölkesseltausch“, berichtet ein Experte des Energiesparverbandes OÖ. Ausschlaggebend dafür sind unter anderem die Förderprogramme – bis zu 11.400 Euro von Bund und Land – sowie das steigende Klimaschutz-Bewusstsein.
  • Tausende Ölheizungen wurden bisher bereits stillgelegt. Als nachhaltige Heizalternativen wählen die Bürgerinnen und Bürger gerne Wärmepumpen und vor allem Pelletsheizungen.

25.11.2021

In Salzburg geht der Trend Richtung Wohnbauverdichtung

  • Die Voraussetzungen für die Finanzierung von Sanierungsvorhaben sind gerade jetzt mehr als ideal. Es zeichnet sich ein ganz klarer Trend zuvermehrten Investitionen in bestehendes Eigentum ab, das heißt Sanierung, Zubau, Dachbodenausbau. 
  • Die Bewilligungen für Dachbodenausbauten werden von vielen Gemeinden mittlerweile leichter erteilt, um in Wohngebieten eine größere Bauverdichtung zu erreichen. Damit leisten sie einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz und sparen Ressourcen ein, Bürger und Unternehmen werden angesprochen und mit eingebunden.
  • Jenen Bürgerinnen und Bürgern, die ihr Zuhause klimafit machen möchten, empfiehlt Ingeborg Strassl einen Termin mit den Experten der Energieberatung Salzburg. So können die geplanten Maßnahmen zugunsten der Nachhaltigkeit in ein sinnvolles Gesamtkonzept münden.
PDF (151 KB) 5.4.2022
JPG (1 MB) 5.4.2022

Wohnbaustudie Niederösterreich

Wohnbaustudie Salzburg

DOCX (146 KB) 5.4.2022
PDF (644 KB) 5.4.2022
JPG (1 MB) 5.4.2022
JPG (1 MB) 5.4.2022
JPG (1 MB) 5.4.2022
JPG (1 MB) 5.4.2022
JPG (1 MB) 5.4.2022

Wohnbaustudie Oberösterreich

Wohnbaustudie Tirol

Wohnbaustudie Burgenland

Wohnbaustudie Österreich

27.08.2021

Aktuell besonders hohe Förderung für Heizungstausch

Ideale Voraussetzungen für Sanierungsvorhaben

  • Die Voraussetzungen für die Finanzierung von Sanierungsvorhaben sind gerade jetzt mehr als ideal. Aktuell – auch durch die Corona-Pandemie stark angetrieben - zeichnet sich ein ganz klarer Trend zu vermehrten Investitionen in bestehendes Eigentum ab.
  • In Vorarlberg ist Baugrund nur begrenzt vorhanden und daher entsprechend teuer, die Preise sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Gleichzeitig ist das Zinsniveau historisch tief.
  • Jede Instandhaltungsmaßnahme sollte dazu genützt werden, um das Gebäude thermisch zu verbessern – also den Energiebedarf zu senken. Die meisten Maßnahmen, die den Energieverbrauch des Hauses senken, werden von Bund, Land und einigen Gemeinden finanziell unterstützt.
PDF (154 KB) 5.4.2022
PDF (147 KB) 5.4.2022

30.06.2021

Information über Aktienübertragung

Mit Stichtag 30.06.2021 übernimmt die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG den 5%igen Anteil der WIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNG AG Vienna Insurance Group an der Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft und wird somit 100%ige Eigentümerin der Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft.

*3 % Zinsen für die ersten 12 Monate für Einzahlungen bis zur Vertragssumme (monatlicher Sparbetrag x 240). Danach entweder variable Verzinsung zwischen 0,10 % und 4,25 % jährlich gemäß Indikator (s Flex-Bausparen) oder fixe Verzinsung von 1 % jährlich bzw. bei Einmalerlag von 7.200 Euro im ersten Monat Verzinsung von 1,5 % jährlich (s Plan-Bausparen). Effektiver Jahreszinssatz vor KESt bei variabler Verzinsung zwischen 0,47 % bzw. 5,12 % jährlich bzw. bei fixer Verzinsung 1,34 % jährlich oder bei fixer Verzinsung mit Einmalerlag 1,88 % jährlich.
Berechnungsannahme: 100 Euro monatlicher Sparbetrag, 6 Jahre Laufzeit, 0,62 Euro monatliche Kontoführungsgebühr, 1,5 % staatliche Prämie der Einzahlung im Jahr 2022, anschließend zwischen 1,5 % (bis zu 18 Euro jährlich) und 4 % der Einzahlung (bis zu 48 Euro jährlich).

Das könnte Sie auch interessieren:

Presse-Archiv

Pressebilder