Zu allen Stories

sBausparkasse, 17. Juli 2019

 

10 Tipps für die beste Gartenparty aller Zeiten

Ob Geburtstag, Studienabschluss oder Jubiläum - unter freiem Himmel lässt es sich gerade im Sommer wunderbar feiern. Damit dabei auch alles glatt geht und Sie gemeinsam mit Ihren Gästen einen schönen und vielleicht sogar unvergesslichen Abend erleben, haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt.

 

Tipp Nr. 1: Frühzeitig planen

Bevor Sie mit der Planung Ihrer Gartenparty beginnen, empfiehlt es sich die Anzahl der voraussichtlich erscheinenden Gäste zu ermitteln. So können Sie Sitzplätze, Speisen, Getränke und Unterhaltungsprogramm einfach darauf abstimmen.

 

Tipp Nr. 2: Gemütliche Sitzmöglichkeiten im Garten schaffen

Sorgen Sie dafür, dass auch abseits der klassischen Sitzplätze bei Tisch ausreichend Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Picknickdecken, Hängematten und Sitzkissen schaffen eine angenehme und lockere Atmosphäre. Spielzelte mit Decken und Polstern schaffen einen Rückzugsort für die Kinder Ihrer Gäste.

 

Tipp Nr. 3: Auf fruchtige Nachspeisen setzen

Gerade bei sommerlich heißen Temperaturen sollten Sie auf schwere und womöglich leicht schmelzende Nachspeisen verzichten. Gegrillte Ananasringe, Melonenstücke am Spieß oder Eisvariationen mit Obstgarnitur sorgen für Abkühlung und Genuss.

 

Tipp Nr. 4: Hausgemachte Erfrischungen servieren

Servieren Sie hausgemachte Limonaden oder Eistees mit frischen Zitronen- oder Orangenscheiben und ausreichend Eiswürfeln. Ihre kleinsten Gäste freuen sich zudem bestimmt über farbenfrohe und umweltfreundliche Papierstrohhalme. Übrige Getränke können hervorragend in Zinkwannen, Trögen oder Scheibtruhen mit ausreichend Eis gekühlt werden.

 

Tipp Nr. 5: Natürlich dekorieren

Kleine Vasen mit Wiesenblumen, Lavendel oder Flieder sorgen für ein schönes Ambiente und einen wundervollen Duft. Lampions, Papiergirlanden und Lichterketten verwandeln nicht nur Gartenlauben und Terrassen auf einfache Art und Weise in eine sommerliche Partylocation sondern lassen sich auch in und zwischen Bäumen befestigen.

 

Tipp Nr. 6: Für Unterhaltung sorgen

Neben Musik und dem anlassbezogenem Rahmenprogramm sollten Sie Unterhaltungsmöglichkeiten für Groß und Klein bereit halten. Trampoline, Hüpfbälle, Springschnüre & Co sorgen für Bewegung und Spaß. Malunterlagen, Stifte und Papier bei Tisch beschäftigt die Kleinsten solange, bis das Essen serviert wird.

 

Tipp Nr. 7: Stimmungsvolle Beleuchtung vorbereiten

Windlichter, Laternen, Schwimmkerzen & Co sorgen für atmosphärisches Licht und ausreichend Beleuchtung bei Tisch. Gartenfackeln und Schwimmkerzen zaubern eine wundervolle Stimmung und auch ein offenes Feuer ist ein toller Blickfang und wärmt in kühleren Abendstunden.

 

Tipp Nr. 8: Ungeziefer fernhalten

Stellen Sie Gefäße mit Zuckerwasser oder Essig etwas weiter von den Tischen entfernt auf um Wespen und Bienen von Ihren Gästen und den vorbereiteten Speisen fernzuhalten. Citronella-Kerzen helfen zudem Gelsen zu vertreiben.

 

Tipp Nr. 9: Decken bereithalten

Wenn es abends kühler wird, freuen sich Ihre Gäste bestimmt über wärmende Decken oder Heizstrahler. Ein gemütliches Lagerfeuer sorgt neben der Wärme auch für das Ambiente der besonderen Art. Und falls es spät wird, freuen sich einige Gäste bestimmt über eine Übernachtungsmöglichkeit.

 

Tipp Nr. 10: Einen Plan B haben

Für den Fall, dass trotz schönem Wetter und entsprechender Wettervorhersage doch ein Gewitter oder Regenschauer aufzieht sollten Sie vorab Zelte aufstellen oder einen Bereich Ihres Hauses partytauglich machen.

 

Und falls Sie jetzt Lust bekommen haben Ihren Garten neu zu gestalten um künftig die Abende an einer Feuerstelle oder unter der Gartenlaube zu verbringen, helfen Ihnen unsere Berater gerne die optimale Finanzierung zu finden!