Zu allen Stories

s Bausparkasse 27. August 2019

Glamping – Das gute alte Zelten im Jahr 2019

Die Erinnerung an zu viele Insekten und das zu kleine Zelt in dem die ganze Familie untergebracht war, führt bei vielen Menschen dazu, einen Camping-Urlaub niemals auch nur ansatzweise in Erwägung zu ziehen. Doch Glamping kann hier Abhilfe schaffen!

Was ist Glamping?

2019 muss man sich nicht mehr von Gelsen zerstechen lassen oder die dicke Luft eines Vier-Mann-Zelts ertragen, um ein Abenteuer in der freien Natur erleben zu können. Heute sind Camping und Luxus kein Widerspruch mehr. Möglich macht das ein Trend, der seit einigen Jahren fester Bestandteil der Angebote auf der Suche nach einem Sommerurlaub ist. Die Rede ist von Glamping – eine Kombination aus den Wörtern „Camping“ und „Glamorous“.
Im glamourösen Wohnwagen, Wohnmobil oder Caravan wird der Outdoor-Urlaub zum entspannenden Wellness-Erlebnis, bei dem es an Bequemlichkeit und allerlei technischen Annehmlichkeiten nicht mangeln muss. Beim Glamping sind Strom, W-Lan, eine heiße Dusche und ein gemütliches Bett nämlich ebenso inkludiert, wie ein phänomenaler Blick auf das Meer, in die Berge oder in die pure Natur. All inclusive sozusagen. Wer einen wirklich luxuriösen Campingurlaub erleben möchte, ist beim Glamping also genau richtig.

Bequem und glamourös campen in 2019

Glamping bedeutet nicht nur Urlaub in einer luxuriösen Unterkunft, sondern zeichnet sich oft auch durch eine exklusive Lage aus. Das Tiny Home in den Tiroler Alpen mit Panorama-Fensterfront, W-Lan, begehbarer Dusche und einem See direkt vor der Haustür? Das ist Glamping per excellence. Auch ein Baumhaus, ein umgebauter Bahnwaggon, ein aufgepeppter Reisebus oder ein luxuriöses Zelt können als Glamping durchgehen. Wichtig ist: Glamourös und bequem muss es sein.

Neuer Trend oder lang bewährt?

Neu ist Glamping übrigens nicht: Schon im 16. Jahrhundert statteten englische und schottische Adelige ihre Zelte auf weiten Reisen mit Holzböden, Betten und anderen Möbeln aus, um unterwegs nicht auf den Luxus eines gemütlichen und erholsamen Schlafs verzichten zu müssen. Zur gleichen Zeit wussten die osmanischen Sultane die Annehmlichkeiten luxuriöser Zelte zu schätzen. Seit Ende der 2000er-Jahre schwappt nach einigen Jahren Stille um das Thema eine neue Welle des Glamping-Fiebers aus den USA zu uns nach Europa herüber.

Ihr Weg zum Glamping

Wer vom Glamping nicht genug bekommen kann und sich selbst ein Wohnmobil oder Zelt zulegen möchte, das alle Stücke des Luxusurlaubs spielt, ist ab 50.000 Euro dabei. Der eigene Glamping-Caravan, ein luxuriöser Wohnwagen oder ein Glamour-Tiny-Home können eine mobile Alternative zum Urlaub in Ressorts sein – ohne auf Luxus verzichten zu müssen. Zur einmaligen Investition kommen Standgebühren auf dem Campingplatz und je nach Einsatzort Kosten für Vignette oder Maut dazu.

Ist die Anschaffung eines mobilen Glamping-Caravans geplant, bietet es sich auch an, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Wie wäre es mit einer Investition in ein Anlagegrundstück, auf dem der Wohnwagen oder das Wohnmobil ebenso genutzt
werden kann? Durch den Luxusfaktor des Glampings kann ein solches Heim locker
mit einem Wochenendhaus mithalten. Und dank der Mobilität der Unterkunft ist ein sommerlicher Abstecher an den See, nach Istrien oder an die kroatische Adria rasch und einfach möglich.

Sie wollen in ein eigenes Grundstück investieren? Unsere BeraterInnen unterstützen Sie gerne dabei, die beste Finanzierung für Ihren Wohntraum zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren: